• Menü ›

Aktuelles

05.07.2017

Telekom Umstellung auf All-IP

Was bedeutet die Umstellung und was ist bei Unternehmensanschlüssen zu beachten?

Sehr geehrte Geschäftspartnerin,
sehr geehrter Geschäftspartner,

die Telekom stellt bis Ende 2018 alle ISDN Verträge auf IP-Anschlüsse um, was das Ende für ISDN Telefonie sowie ISDN Telefonanlagen bedeutet.

Klassische ISDN-Telefonanschlüsse werden durch einen internetbasierten Telefonanschluss ersetzt. Dadurch werden Splitter und NTBA nicht mehr benötigt. In Privathaushalten bringt die Umstellung in der Regel keine Probleme mit sich. Bei Unternehmensanschlüssen gilt es jedoch vor der Umstellung einige Dinge zu prüfen:

  • Welche Telefonanlage wird eingesetzt? Ist diese IP-fähig?
  • Sind sonstige Kommunikationsgeräte (wie z. B. Frankiermaschinen, Alarmanlagen und Wartungszugänge Dritter) im Einsatz?
  • Bestehen Home-Office Zugänge die angepasst werden müssen?
  • Ist ein IP-fähiger VDSL Router vorhanden?

Sollte sich bei der Prüfung Ihrer Telefonanlage herausstellen, dass diese nicht IP-fähig ist, können wir Ihnen nun auch im Bereich der Telefonie beratend und durchführend zur Seite stehen. IQ Solutions präferiert die Anlagen der Firma Auerswald, die wir auch in unseren neuen Büroräume einsetzen. Zwei ausgebildete und zertifizierte Mitarbeiter stehen uns hier zur Verfügung.

Um die Umstellung durchzusetzen, sendet die Telekom Ihren Kunden Kündigungen für den vorhandenen Anschluss zu. Wird diese Kündigung ignoriert und die Telekom schaltet zur in der Kündigung angegebenen Deadline die Leitung ab, kann es zu längeren Ausfallzeiten kommen.

Wenn Sie einen Brief der Telekom erhalten, ignorieren Sie ihn bitte nicht, sondern wenden Sich an uns. Wir werden Sie bei der Umstellung unterstützen und uns mit der Telekom in Verbindung setzten.