• Menü ›

Aktuelles

24.02.2016

Kriminelle versenden weiterhin verschiedene Varianten gefälschter E-Mails

Schadcode (Verschlüsselungs-Trojaner) im Anhang

Am 03.02.2016 warnten wir schon vor solchen E-Mails, leider zeigen sich weltweit immer neue Varianten dieser sehr schadhaften Trojaner Variante.

Was können Sie als Anwender beachten:

E-Mails mit beigefügten Anhängen nicht sofort öffnen. Prüfen Sie bitte zuvor den Absender genau, meist sind es Namen, welche nicht eindeutig sind. Sobald eine Unsicherheit besteht, kontaktieren Sie uns.

Auch können Inhalte in der E-Mail selbst Hinweise aufzeigen, welche auf eine schadhafte Variante hinweisen. Daher bitte die Texte genau lesen. Sobald eine Unsicherheit besteht, kontaktieren Sie uns.

Aktuell sind die immer neuen Varianten der Infizierungen den gängigen Sicherheitslösungen nicht sofort bekannt, damit kann ein aktiver Mailschutz oder Virenscanner/Firewall nicht sofort davor schützen.

Wir gehen davon aus, dass uns dieses Thema noch intensiv weiter beschäftigen wird. Passende Sicherheitslösungen werden von verschiedenen Herstellern ständig erweitert.

Was kann IQ Solutions noch leisten, was empfehlen wir:

Bei Unsicherheiten öffnen Sie keinen Anhang einer E-Mail, sondern rufen uns zeitnah unter den nachfolgenden Rufnummern an.

Aktuell wird eine Quarantäne Lösung, kombiniert mit einer Sophos Firewall, entwickelt. Office Dokumente, PDF, Bilder und mp3 Dateien werden dann in einem separaten Bereich geöffnet und geprüft.

Da es verschiedene IT Strukturen und dazu passende Sicherheitsmöglichkeiten gibt, stehen wir Ihnen für eine individuelle Beratung sehr gerne zur Verfügung.

Technik-Support: 069 838 329 20 und Empfang 069 857 000 00