• Menü ›

Aktuelles

03.02.2016

Kriminelle versenden aktuell über gefälschte Absenderadressen E-Mails mit Schadcode im Anhang

Alle Mitarbeiter sollten aktuell den Absender von E-Mails mit Dateianhang besonders intensiv prüfen.

Sehr geehrte Geschäftspartnerin,
sehr geehrter Geschäftspartner,

alle Mitarbeiter sollten aktuell den Absender von E-Mails mit Dateianhang besonders intensiv prüfen. Denn derzeit sind gehäuft Trojaner-Mails mit der Absenderadresse kopierer@domain.de im Umlauf – "Domain.de" wird dabei von der Adresse der Webseite des jeweiligen Unternehmens ersetzt.

Da u.a. über Netzwerk-Drucker und -Kopierer, E-Mails verschickt werden, bzw. die Möglichkeit besteht, ist diese Absenderadresse besonders heimtückisch. Nutzer sollten sich vor diesem Hintergrund nicht dazu verleiten lassen, den Dateianhang zu öffnen.

Wer eine derartige E-Mail empfängt, sollte diese umgehend löschen. Denn im Anhang befindet sich ein Word-Dokument mit gefährlichen Makros. Öffnet ein Nutzer diese Datei, versuchen die Makros Schadsoftware auf den Computer zu laden.

Leider sind diese immer neuen Infizierungen den gängigen Security Engines und Lösungen nicht sofort bekannt, damit kann ein aktiver Mailschutz oder Virenscanner/Firewall nicht davor schützen. Unsere aktiven IQ Managed-Services und Sophos Firewallsysteme werden ständig aktualisiert. Sobald vom jeweiligen Hersteller ein aktualisierter Schutz bereitgestellt wird, werden diese zeitnah eingespielt.

Wenn trotz aller Vorsichtsmaßnahmen ein betroffener Anhang geöffnet wird, möchten wir Sie bitten, uns sofort zu kontaktieren.

Technik-Support: 069 838 329 20 und Empfang 069 857 000 00

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihr IQ Solutions Team